contact neu
  • new office
  • head 17-05
  • head 17-01
  • 05 head
  • head 17-03
  • head 17-04
  • 09 head
  • 07 head

Dyskalkulie (Rechenschwäche)

Dyskalkulie eine Teilleistungsschwäche, bei dem das Kind bei sonstiger normaler Intelligenz unter einer weit unterdurchschnittliche Rechenfähigkeit und einem mangelnden Zahlraumverständnis leidet.

Anzeichen:

  • mangelhaftes Mengenverständnis
  • eingeschränktes Zahlenverständnis
  • Vertauschen! Verdrehen von Stellenwerten
  • Rechnen mit Maßeinheiten fällt äußerst schwer
  • Schwierigkeiten beim Abschätzen von Zeit- und Raummaßen!
  • Lesen einer analogen Uhr
  • Üben bringt kaum naohhaltige Besserung

Eine Dyskalkulie sollte so früh wie möglich testdiagnostisch abgeklärt werden, um das Kind gezielt fordern zu können.

Eine diagnostizierte Dyskalkulie berechtigt zum Nachteilsausgleich in der Schule.

Das Anamnesegespräch (ca. 45 min.) führen wir in Abwesenheit des Kindes mit mind. einem Elternteil allein durch, damit sich das Kind nicht unnötig problematisiert fühlt, wenn sich mehrere Erwachsene über seine Entwicklung und seine Probleme unterhalten.

Die Testdiagnostik findet an 3 Terminen (jeweils ca. 50 Minuten) an unterschiedlichen Tagen in entspannter Atmosphäre statt (ohne Eltern).

Im Auswertungsgespräch (ca. 45 Min.) wird den Eltern das Diagnostikergebnis erläutert. Außerdem erhalten Sie Anregungen und Hilfestellungen für das weitere Eingehen auf das Kind.

Die Kosten für dieses Gesamtpaket betragen incl. schriftlichem Ergebnis in Abhängigkeit von der erforderlichen Testzeit zwischen 375,- und 450,- €.

Auf Wunsch erstellen wir eine kurze oder ausführliche psychologische Stellungnahme.

contact neu